www.verbraucherschutzverein.at
von Peter Kolba 

Maturareisen - Absagen

DocLX - X-Jam

Im Herbst 2019 wurde den angehenden Maturanten "Party, Party, Party" verkauft. Seit März ist absehbar, dass im Juni/Juli 2020 entweder gar keine Reise oder nur "Abstand, Abstand, Abstand" geboten werden kann. Dennoch hat die DocLX Travel Events GmbH lange Zeit den Kunden vorgemacht, dass die Reise stattfinden würde und die Kunden aber - in Kulanz - auch gegen Stornogebühr stornieren könnten. Inzwischen hat DocLX die Reisen im Juni/Juli 2020 abgesagt und versprochen den Reisepreis (erst bis zum geplanten Antritt der Reise ???) zurückzuzahlen. Wir gehen davon aus, dass Kunden, die zuvor genau deshalb bereits storniert hatten, ihre Stornoerklärung wegen Irrtums anfechten können und ebenfalls Anspruch auf Rückzahlung des gesamten Reisepreises haben. Das werden wir notfalls durchsetzen. Hier finden Sie zunächst einmal eine Musterbrief, mit dem Sie die Irrtumsanfechtung und Rückforderung geltend machen können.

DocLX - Irrtumsanfechtung
DocLX_Irrtumsanfechtung.pdf (39.27KB)
DocLX - Irrtumsanfechtung
DocLX_Irrtumsanfechtung.pdf (39.27KB)



DocLX - X-Jam - Sammelklage

Da DocLX die Anfechtungen wegen Irrtums nicht anerkennt und zudem die Rückzahlungen nur sehr schleppend erfolgen, versucht der VSV den Betroffenen eine kosten- und risikolose Klagemöglichkeit (Rechtsschutzversicherung/Prozessfinanzierung) anzubieten. 

Splashline - Summersplash

Die SPLASHLINE Travel und Event GmbH ist seit 29. Mai 2020 insolvent. Die UNIQA Österreich Versicherungen AG ist der zuständige Insolvenzabsicherer. Man muss seine Forderungen auf Rückzahlung der geleisteten Reisepreise binnen 8 Wochen bis spätestens 24.7.2020 beim Abwickler call us Assistance International GmbH anmelden.